Klassiker-Rezension: Herz des Reiches

herz-des-recihes-cover
Ritter, Gardisten, Bettler: In Gareth ist immer viel los.

Angesichts der Tatsache, dass DSA 4 langsam seiner Ablösung durch die 5. Edition entgegen geht – der Betatest beginnt im Mai 2015 – wage ich nochmal ein paar Blicke zurück. Einige Bücher der bisherigen Version haben sich im Lauf der Zeit auch in meinen Bücherschrank „verirrt“. Ob sie bis zum Erscheinen ihrer Nachfolger einer Anschaffung lohnen, kläre ich mit dieser kleinen Reihe. Los geht es mit dem Band zum zentralen Mittelreich.

Herz des Reiches – Garetien, Almada und die Kaiserstadt Gareth

Seitenzahl: 224, dazu mehrere heraus nehmbare Karten: Garetien und Almada (in Farbe), Gareth und die Dämonenbrache (mit viel unnatürlichem Lila bei den Dämonen), unbeschriftete Pläne von Gareth und Punin (in Farbe), beschriftete Stadtpläne und Plan der Grafschaften im zentralen Mittelreich (schwarz-weiß)

Preis: 30,- Euro

Weiterlesen „Klassiker-Rezension: Herz des Reiches“

Advertisements

Buchkampf: Myranische Monstren vs. Codex Monstrorum

Gelegentlich gibt es schon im eigenen Lager Konkurrenz. Bei DSA ist Myranor das weniger festgezurrte Gegenstück zu Aventurien, bevölkert von Katzenmenschen, Geflügelten und jeder Menge Monster. Inzwischen gibt es gleich zwei Monsterbücher für den Westen: Den „Codex Monstrorum“ und die „Myranischen Monstren“. Wie sich die beiden im direkten Schlagabtausch halten und für wen sich was lohnt, klärt diese Rezension. Also: Ring frei!

Weiterlesen „Buchkampf: Myranische Monstren vs. Codex Monstrorum“